M i r a c l e   M u d  -  Der Wunderschlamm
Untersuchungsbericht von Dipl.-Ing. (FH) Lars Sebralla
und Jens Kallmeyer
www.Lars-Sebralla.de

Problemstellung:
Miracle Mud ist ein Filterschlamm, welche laut Hersteller auch alle nötigen Spurenelemente an das Wasser abgeben soll. Die Frage stellt sich nun, aus was besteht Miracle Mud?
 

Probenbehandlung:
Die feuchte Probe wird 3 mal mit VE-Wasser gewaschen, bei 105°C getrocknet und anschliessend gemessen.


Abb. 1: Miracle Mud (Sakla 1 mm)



Analysenmethode:
Mittels RFA (Röntgenflureszenz Analyse) werden die Elemente erfasst und ihre Masse in mg angegeben. Mittels einer Mikroskopischen Analyse werden die Körner untersucht. Es werden keine Untersuchungen zur Besiedlung mit Bakterien etc. durchgeführt.
 

Messergebnisse:
RFA: Menge im mg pro 1 kg Miracle Mud
 

Element
Symbol
mg je kg
Natrium
Na
6.820
Magnesium
Mg
11.000
Aluminium
Al
53.200
Kieselsäure
SiO2
262.578
Phosphat
PO43-
4.621
Schwefel
S
*
Chlor (Chlorid)
Cl (Cl-)
232
Kalium
K
4.830
Calcium
Ca
24.300
Titan
Ti
5390
Vanadium
V
*
Chrom
Cr
*
Mangan
Mn
649
Eisen
Fe
38.900
Cobalt
Co
*
Nickel
Ni
*
Kupfer
Cu
*
Zink
Zn
*
Gallium
Ga
*
Germanium
Ge
*
Arsen
As
*
Selen
Se
*
Brom (Bromid)
Br (Br-)
*
Rubidium
Rb
*
Strontium
Sr
174
Yttrium
Y
*
Zirconium
Zr
*
Niobium
Nb
*
Molybdän
Mo
*
Rutherium
Ru
*
Rhodium
Rh
*
Paladium
Pd
*
Silber
Ag
*
Cadmium
Cd
*
Indium
In
*
Zinn
Sn
*
Antimon
Sb
*
Tellur
Te
*
Jod
I
*
Cäsium
Cs
*
Barium
Ba
*
Hafnium
Hf
*
Tallium
Ta
*
Wolfram
W
*
Rhenium
Re
*
Osmium
Os
*
Iridium
Ir
*
Platin
Pt
*
Gold
Au
*
Quecksilber
Hg
*
Thallium
Tl
*
Blei
Pb
*
Bismut
Bi
*
* <0,01wt%
 
Nachdem Lars Sebralla die Elementzusammensetzung von Miracle Mud veröffentlicht hatte, bad Jens Kallmeyer um eine Probe für eine mikroskopische Analyse.

Zur nächsten Seite

Zur Startseite



Alle Fotos und Texte auf dieser und den folgenden Seiten:
Copyright (c) by Lars Sebralla